SC Dahenfeld 1946 e.V.
Der Dorfclub
Aktive Mannschaft
Sichert euch eure Dauerkarte
Turnen
Neue Fitness-Abteilungsleitung gewählt
Radsport
24h Rennen bei Rad am Ring

Die TSG Heilbronn II war ein weiterer schwerer Gegner unserer E-Jugend. Unsere Jungs benötigten zehn Minuten, um sich an die Spielweise der körperlich starken Heilbronner zu gewöhnen. Nach einem 0:1 Rückstand drehten sie aber das Spiel mit Bravour.  Zuerst mit entschlossener Zweikampfführung und guten Einzelaktionen, danach immer öfters mit schönen Spielzügen und tollen Standardsituationen. Zur Pause stand es 2:1, am Ende ein verdientes 6:1 und somit weiterhin die Tabellenführung.

Am kommenden Samstag ist das letzte Rundenspiel gegen den Tabellenzweiten.

Nach den Siegen gegen Obereisesheim II (13:1) und Ellhofen (5:1), nun der dritte Sieg in Folge, ein 4:1 Erfolg gegen den SC Böckingen (4:1).

Die Zuschauer sahen ein kampfbetontes und schnelles Spiel zweier sehr guter Mannschaften, mit dem besseren Ende für unserer Jungs. Ohne großes Abtasten legten beide Mannschaften offensiv los und die Torhüter hatten einiges zu tun, ihren Kasten sauber zu halten. Je länger das Spiel dauerte, umso besser bekamen wir das Spiel in den Griff und ließen nur noch wenige Torchancen zu. Durch feine Spielzüge gab es immer wieder Torchancen oder Standardsituationen. Am Ende ein verdientes 4:1 (3:1) und die Tabellenführung.

Kommenden Samstag geht es gegen die TSG Heilbronn, eine Woche später steht das letzte Spiel gegen die SG Bad Wimpfen an.

Ab dem 08. Oktober veranstalten die Schiedsrichtergruppe Kocher/Jagst und die Schiedsrichtergruppe Heilbronn wieder einen gemeinsamen Neulingskurs im Fußballbezirk Unterland. Die Schiedsrichtergruppen sehen sich aufgrund der Engpässe gezwungen immer weniger Fußballspiele mit offiziellen Spielleitern zu besetzen.

Der SC Dahenfeld möchte Euch daher die Gelegenheit geben, dem negativen Trend entgegenzusteuern und Euch zu einem Schiedsrichterkurs einladen! In insgesamt neun Einheiten könnt Ihr Euch zum Schiedsrichter ausbilden lassen. Das Schulungslokal ist das Brauhaus in Neckarsulm (Felix-Wankel-Str. 9, 74172 Neckarsulm). Sämtliche Kosten werden vom SC Dahenfeld übernommen. Bei Interesse gibt es weitere Informationen unter www.srg-kocher-jagst.de oder bei Abteilungsleiter Arnold Heinrich.

Zum Freundschaftsspiel gegen Kochertürn/Stein am 11.09.2019 in Dahenfeld lief unsere AH mit ihren neuen Trikots auf. Hier nochmals ein Dankeschön an Sponsor Peter Hoffmann, der zur Finanzierung der Trikots beitrug. 

In der ersten Hälfte taten wir uns mit dem läuferisch und technisch starken Gegner sehr schwer. Durch deren schnelles Umschaltspiel entstanden immer wieder große Räume im Mittelfeld. So stand es zur Halbzeit 1:4. Für die zweite Hälfte nahmen wir uns vor defensiver zu stehen und den Gegner auszukontern. Das wurde gut umgesetzt, auch weil der Gegner nicht mehr das hohe Tempo der ersten Hälfte ging. Während Kochertürn/Stein kaum noch zu einer nennenswerten Chance kam, verkürzten wir das Ergebnis auf 3:4.

Zum Auftakt der Saison 2019/2020 gastierte der SC Dahenfeld beim wiederbelebten VfR Heilbronn.
Die Rollen waren im Vorfeld klar verteilt: Der große Stadtverein mit Aufstiegsambitionen ging als klarer Favorit in das Spiel gegen den Dorfclub, für den es rein um den Klassenerhalt geht.
Dennoch wollte man sich natürlich nicht kampflos geschlagen geben und achtbar aus der Affäre ziehen.
Zu Beginn des Spiels versteckte sich der SCD keineswegs und versuchte nach Ballgewinnen seine schnellen Stürmer in Abschlusssituationen zu bringen, was aber leider nicht allzu oft gelang. Oftmals agierte man beim (vor)letzten Pass einfach zu unkonzentriert oder zu überhastet, so dass die VfR-Defensive und Schlussmann kaum in Bedrängnis gerieten. Lediglich zwei Fernschüsse von Dittmann strichen sehr knapp am Gehäuse vorbei.
Die technisch versierten Gastgeber versuchten ihrerseits mit langen Bällen hinter die Abwehr oder Flankenläufen zum Erfolg zu kommen, den ersten erfolgversprechenden Versuch konnte die Defensive aber gerade noch vor der Linie klären.
Der VfR erspielte sich mit zunehmender Spieldauer eine Feldüberlegenheit und so war es eine Frage der Zeit, bis die Führung erzielt werden konnte. Nach einem langen Ball kam der Stürmer des VfR alleine vor dem SC-Tor auf und schob souverän ins lange Eck ein (19. Minute).
Das Spiel wurde zunehmend ruppiger und der Schiedsrichter ließ eine klare Linie leider vermissen, speziell bei der Karten-Verteilung warfen seine Entscheidungen doch einige Fragen auf.
Nach einer fast identischen Situation wie beim Führungstreffer fiel in der 39. Minute das 2:0 – diesmal konnte Keeper Roth beim Abschluss zwar noch den Fuss an den Ball bringen, leider konnte der Dahenfelder Defensivverbund jedoch nicht entscheidend klären und legte einem VfR-Stürmer den Ball vor dem leeren Tor auf. Dieser hatte keinerlei Mühe und drosch den Ball in die Maschen. Das 3:0 ließ ein Angreifer liegen, indem er den Ball nach einer mustergültigen Flanke völlig unbedrängt aus drei Metern in Richtung FoodCourt beförderte. Somit ging der SCD mit zwei Toren Rückstand in die Kabine.
Am Bild der letzten Minuten änderte sich auch in der zweiten Halbzeit nichts. Die Gäste waren durchaus bemüht, die individuelle Klasse des VfR setzte sich aber immer mehr durch. Spätestens als in der 54. Minute nach einem schön herausgespielten Angriff der dritte Treffer für Heilbronn fiel, war die Partie bei sehr warmen Temperaturen endgültig entschieden.
Zwei weitere Treffer zum 4 und 5:0 (63. und 77. Minute) waren dann leider noch Gastgeschenke, die der VfR dankend annahm. 
Schlussendlich ein verdienter Erfolg für den Aufsteiger, der sicherlich an die Türe zur Bezirksliga anklopfen wird.
Für den SC Dahenfeld gilt es, seine Punkte gegen andere Gegner zu holen. Die Möglichkeit dazu bietet sich am Sonntag beim Heimspiel gegen die Spvgg Möckmühl.

Unsere Zweite Mannschaft konnte ihr Auftaktspiel gewinnen.
Gegen Langenbrettach gelang ein reserveuntypischer 0:1 Auswärtssieg. Stark, Männer!
Torschütze: Steffen Ehrenfried

Mit einem am Ende deutlichen 7:2-Sieg gegen die zweite Mannschaft der SGM MassenbachHausen zieht der SC Dahenfeld verdient in die zweite Pokalrunde ein. Speziell in den ersten 25 Minuten tat man sich jedoch sehr schwer und machte es den Gastgebern viel zu einfach - folgerichtig ging es mit einem Rückstand von 1:2 in die Trinkpause. Eine klare Leistungssteigerung führte dann zu einer 4:2 Pausenführung. In der zweiten Halbzeit konnten noch 3 weitere Treffer erzielt werden, was in Anbetracht des Chancenwuchers aber noch zu wenig war.

Torschützen: Dittmann (2), Zürn (2), Klamser, Beck, Günther

Nächste Woche trifft man zum Saisonauftakt im Frankenstadion auf den VfR Heilbronn.

Mit einem Unentschieden am Montag Abend geht die Vorbereitung des SC Dahenfeld zu Ende. Nach zwei unnötigen Standardtoren lag man bereits zur Halbzeit mit 0:2 zurück. In den zweiten 45 Minuten intensivierte man allerdings die Bemühungen in der Offensive und so kam der SCD durch einen Doppelschlag in der 78. und 80. Minute zum Ausgleich. Dennis Zürn und Robin Fischer erzielten hierbei die Tore.
In den restlichen Vorbereitungsspielen gab es einen Sieg (1:2 gegen Herbolzheim, Treffer: Axel Zimmermann und Thomas Heinrich) und eine Niederlage (5:2 gegen Ilsfeld, Treffer: Robin Edwell und Dennis Leitz). Die Saison beginnt für die Mannschaft um Matthias Wöhr und Marcel Esslinger am Sonntag Mittag in Schwaigern: dort steht das Pokalspiel gegen die SGM MassenbachHausen II an. Anpfiff wird um 15:00 Uhr sein.

 

Vom 8. bis 15. Juni ging es mit den D-Junioren der SGM DaHeim nach Barcelona zum Länderturnier mit 98 teilnehmenden Mannschaften in allen Altersklassen. Die Jungs traten in der Gruppe U13/7er an. Da über 90% der teilnehmenden Mannschaften aus Deutschland waren, hatte die D-Jugend nur einen Gegner aus Taiwan. Der Rest waren deutsche Gegner, die meist ein oder mehrere Klassen über uns spielten. Das war aber für beide Teams kein Problem, es wurde gekämpft bis zum bitteren Ende. Und das hat sich dann auch ausgezahlt. Die D-Junioren den 4. Platz in ihrer Gruppe. Das war ein voller Erfolg. Außer Fußball hatten wir natürlich auch noch viel Spaß mit Fußballgolf, Go-Kartfahren, Bananenbootfahrt, Nachtleben Blanes und Lorret, Barcelona-Ausflug und natürlich Strand und Meer.

Am Pfingstsonntag konnten wir beim Spieltag in Widdern trotz Ferien mit einer starken Truppe antreten. Im ersten Spiel taten wir uns noch schwer, konnten aber gegen einen schwachen Gegner mit 2:0 gewinnen. Auch im zweiten Spiel konnten wir noch nicht überzeugen. Durch zu viele Einzelaktionen machten wir es uns unnötig schwer. Endstand 1:1.

Endlich fanden wir zu unsere Stärke. Während bei einer Freistoßsituation unsere großen Jungs diskutierten wer schießt, schnappte sich Ben, unser jüngster Spieler, selbstbewusst den Ball und schoss einfach! Wir gingen mit 1:0 in Führung. Der Gegner konnte zwar zwischenzeitlich ausgleichen, wir legten aber noch einen zum 2:1 Endstand nach.

Nun waren die Jungs warm gespielt. Viele tolle Aktionen ließen den Gegner alt aussehen. Ein gut geschossener Strafstoß von Jonas wurde vom starken Torwart abgewehrt. Dieses Spiel endete verdient mit 3:0.

Im letzten Spiel trafen wir auf den besten Gegner des Tages. Unsere Jungs kämpften um jeden Ball und ließen den Kopf bis zum Schluss nicht hängen. Trotzdem gingen wir mit einer nicht ganz verdienten 0:4 Niederlage vom Platz.

Zum Glück konnten wir unseren kleinen Frust mit einer Fahrt Boxauto schnell wieder vergessen. Ich werde im nächsten Training berücksichtigen wer mich alles geboxt hat! Toll fand ich auch, dass die Eltern sich bei dem Spaß beteiligten und mitgefahren sind, großes Lob!!

Dabei waren: Jonas, Levin, Matheo, Ben, Louis, Jannis und Samuel

Eltern Boxauto: Miriam, Oliver, Daniela, Jasmin, Thomas und Alex

Am Samstag feierten die Fussballer des SC Dahenfeld gemeinsam den Abschluss der ersten Kreisliga A-Saison nach dem Aufstieg. Schaschlik-Walde und Grillgut-Moby versorgten die hungrigen Spieler und Funktionäre samt Anhang mit ausreichend Grundlage, um bis in die Nacht hinein das ein oder andere Kaltgetränk konsumieren zu können. In diesem Rahmen wurde auch Coach Werner Seitz nach 4 1/2 Jahren verabschiedet. In der nächsten Saison wird Kapitän Marcel Esslinger Trainer Matthias Wöhr als Spielertrainer unterstützen. Wir bedanken uns bei Werner Seitz für seinen Einsatz auf und neben dem Platz und wünschen für die Zukunft alles Gute!

Des Weiteren wurde Abwehr-Routinier Marco Schübele verabschiedet, der seine aktive Karriere beendet. Auch bei Marco bedanken wir uns für seinen Einsatz für den SCD und wünschen alles Gute! Nun stehen ein paar freie Wochen an, bevor man wieder in die Vorbereitung zur neuen Saison startet.