SC Dahenfeld 1946 e.V.
Der Dorfclub

07.01.2011 Hallenturnier in Neuenstadt

Hallenturnier in Neuenstadt

Beim Hallenturnier in Neuenstadt belegte die AH-Fußballmannschaft des SC Dahenfeld den 2. Platz.

Als Titleverteidiger gestartet und knapp an der Titelverteidigung gescheitert. Es fehlte lediglich ein Sieg im letzten von 8 Spielen gegen Neuenstadt.

Doch von vorne: Am Turnier nahmen Aufgrund der Absagen zweier Mannschaften nur 5 Teams teil. Die Veranstallter - die Schiedsrichtergruppe Kocher/Jagst - hat sich deshalb dafür entschieden, ein Turnier mit Hin- und Rückrunde zu spielen. Das hieß also 8 Spiele a 10 Minunten und das mit oft nur einem Spiel Pause. Da waren wir Dahenfelder doch froh, mit einem relativ großen Kader von 10 Spielern angereist zu sein. Aber schon vor dem ersten Spiel mußte unser heutiger Oldi Thomas P. wegen Rückenproblemen passen - da waren's nur noch 9.

Die Hinrunde gestalteten die Dahenfelder extrem torarm. Das positive daran war, dass keine einziger Gegentreffer hingenommen werden musste. Allerdings haben wir selbst auch nur 2 mal getroffen. Zwei Unentschieden (0:0 gegen Brettach und die Schiedsrichtergruppe) folgten zwei knappe 0:1 Siege gegen Sennfeld und Neuenstadt. Da Sennfeld bis zur Turnierhälfte bis auf die Niederlage gegen Dahenfeld jedes Spiel gewonnen hatte lag die Dahenfelder AH zu diesem Zeitpunkt auf Platz 2.

Das zweite Spiel gegen Brettach ging totz einer Führung noch 1:2 verloren. Damit schienen alle Hoffnungen auf eine erfolgreiche Titelverteidingung dahin. Da wir aber die nächsten zwei Spiele gegen die Schiedsrichtergruppe (3:1) und gegen Sennfeld (1:0) gewonnen haben, und Brettach im Gegenzug einige Punkte verschenkte, hatten wir es im letzten Spiel selbst in der Hand, mit einem Sieg über Neuenstadt den ersten Platz zu sichern. Leider wurden wir schon in der Anfangsphase durch eine Zweiminutenstrafe gegen Gerd N. geschwächt, was die Neuenstadter gleich zur Führung nutzten. Auch als wir wieder in Vollbesetztung waren, konnten wir den Gegner nicht richtig unter Druck setzten. Im Gegenteil - wenig Minuten vor Schluß musste sogar das 0:2 hingenommen werden, woduch die Partie entschieden war. Für uns bedeutete dies wie anfangs bereits erwähnt den zweiten Platz.