SC Dahenfeld 1946 e.V.
Der Dorfclub

Durch eine starke Mannschaftsleistung besiegt der SC Dahenfeld das Team aus Neckarwestheim mit 5:1. Von Beginn an spielte man mit Druck nach vorne um ein frühes Tor zu erzielen. Nachdem die ersten Chancen nicht genutzt wurden erzielte Dennis Zürn das 1:0. Auch nach dem Führungstor erspielte man sich gute Chancen heraus, doch selbst das leere Tor konnte Axel Zimmermann nicht treffen, er traf nur den Pfosten. Kurze Zeit später machte er seinen „Fehler“ wieder gut und erhöhte auf 2:0. Vor der Pause gelang Max Kühner nach einem schönen Linksschuss ins obere Eck das 3:0 und somit für eine höchst verdiente Führung zur Pause, die allerdings höher ausfallen müsste.

Nach dem Seitenwechsel drückten dann jedoch die Gäste und kamen zu ihren ersten Chancen, die allerdings harmlos waren. Nach einem Eckball kam der Ball zu einem Spieler der Neckarwestheimer, der den Ball über die Linie drückte. Die Gastmannschaft spürte dass noch Hoffnung besteht und spielte weiter mit Druck auf das Dahenfelder Tor. Mehr als ein Lattentreffer, der auf der Linie gerettet wurde, sprang jedoch nicht heraus. Die Abwehr um den Rückkehrer Gerrit Weiß und Dominik Seitz ließ ab diesem Zeitpunkt kaum noch Chancen zu. Nach weiteren vergebenen Chancen erzielte der stark aufspielende Marvin Knoll das 4:1 und somit für die endgültige Entscheidung. Nach einem Eckball von Max Kühner erzielte der im defensiven Mittelfeld spielende Fabian Groner durch einen schönen Kopfball das 5:1. Dies war somit auch der Endstand.