Beim Spiel gegen die SGM Langenbrettach zeigte der SC Dahenfeld zwar nicht seine beste Leistung, konnte am Ende doch deutlich gewinnen. Nach 25 Minuten markierte Dennis Leitz die Führung für die Gäste aus Dahenfeld. Keine zwei Minuten später konnten die Langenbrettacher allerdings durch Ralf Studenak ausgleichen. Erst kurz vor der Halbzeitpause ging der SC Dahenfeld durch Dennis Zürn in Führung, obwohl es ein sehr ausgeglichenes Spiel war. 
Nach der Pause ging es wie im ersten Durchgang weiter: Dahenfeld war schwach und Langenbrettach hatte noch Hoffnung auf den Punktgewinn. Diesem kamen sie auch in der 50. Minute näher, als Marco Vikar den 2:2 Ausgleich erzielte. Anschließend waren es wieder zähe Minuten für die anwesenden Zuschauer. Erst nach 73 Minuten gab es dann doch noch etwas für's Geld. Lukas Baum erzielte die 2:3 Führung, ehe Dennis Zürn mit zwei weiteren Toren und Sandro Scirpoli das Ergebnis auf 2:6 hochschraubten. 

Am Ende war es zwar ein verdienter Sieg für den Tabellenführer aus Dahenfeld, doch das Ergebnis war deutlich zu hoch - da waren sich alle einig.