An einem schneereichen Sonntagmittag fuhren wir nach Neuenstadt. Die namhaften Gegner an diesem Tag hießen: Union Heilbronn, Neckarsulmer Sport Union, TG Böckingen und Bad Friedrichshall. Zum Schluß verlor der Club aus dem Dorf Dahenfeld nicht EIN Spiel!

Erster Gegner TG Böckingen war feldüberlegen, aber nicht besser. Durch Zweikampfstärke und viel Laufarbeit wurden die Aktionen des Gegners unterbunden. Jeder rackerte und Leon Glatzel hielt mit Paraden sein Tor sauber. Je länger das Spiel dauerte, umso mehr Konterchancen ergaben sich für uns. Kurz vor Schluß hätte es Elfmeter geben können/müssen für den SC, aber es gab keinen Video- Schiedsrichter. 0:0 am Ende.

Bad Friedrichshall wurde in weiten Strecken des Spiels von uns dominiert. Pressing ab dem Torkreis des Gegners, Chancen durch schöne Ballstaffetten. Immer wieder Pässe in die Schnittstelle durch Liam oder Jonas auf Noah und die Stürmer. Am Ende ein hochverdientes 2:1 (Noah, Jonas).

Danach Union Heilbronn. Der Gegner kombinierte, aber der SC gewann die Zweikämpfe. Nach Ballgewinn schnelles Umschalten, mit einem geraden Pass nach vorne und die schnellen Stürmer (Niko, Fabian) hatten ihre Chancen. Zur Not wurde auch nach alter Ausputzer Manier hinten „aufgeräumt“. Ian, Liam und Jonas räumten hinten auf, immer wieder unterstützt durch die Offensiveabteilung Noah, Fabian und Niko. Am Ende 1:1, ein Sieg wäre nicht unverdient gewesen.

Dann das Derby gegen die NSU. Bei einer besseren Chancenauswertung vom SC, hätte das Ergebnis 3 oder 4 zu Null heissen können. Wieder war es eine geschlossene und tolle Mannschaftsleistung, jeder rackerte und jeder half dem anderen. Verdientes 1:0 (Noah).

Platz 2 für den SC Dahenfeld mit 8 Punkten und 3:2 Toren.

Großes Lob an die Spieler. Fußballerisches Können gepaart mit Zweikampfstärke, Einsatz und Mannschaftsgeist haben heute zu diesem tollen Erfolg geführt. 

Stehend: Noah Sieger, Liam Stapf, Fabian Sellheier, Niko Dokozic, Liegend: Leon Glatzel, Jonas Erlewein, Ian Weisbach