Bei durchwachsenem und bewölktem Wetter trat der SC Dahenfeld zum nächsten Auswärtsspiel beim Friedrichshaller SV 2 an. Der FSV war vor dem Spiel nur 3 Punkte, also einen Sieg vom SC entfernt und galt somit als direkter Konkurrent in der Tabelle. 
Das Spiel begann jedoch nicht besonders spektakulär, man könnte es als eine Art Abtasten deuten. Doch dann kam die 27. Minute, als der Torwart Friedrichhalls einen Fehler begang, wodurch der Ball vor die Füße des eiskalten Torjägers Laurin Karle fiel. Der ließ sich nicht zweimal bitten und verwandelte zum 1:0 für den SCD. Daraufhin übernahm der SC zeitweise das Spiel und erarbeitete sich einige Chancen. Es fehlte nur das letzte Quäntchen Glück im Abschluss. Jedoch war der FSV nicht ganz chancen- bzw. teilnahmslos und spielte sich ebenso immer wieder gute Chancen heraus, die von der Abwehr Dahenfelds jedoch gut entschärft wurden, wenn auch teilweise im letzten Moment. In der 70 Minute dann gelang dem SC Dahenfeld das 2:0 ebenso durch Laurin Karle. Ausgangspunkt war ein erneuter Fehler, ein Querschläger eines Friedrichshaller Spielers, der wieder bestraft wurde. Acht Minuten später gelang den Friedrichshallern dann auch ein Treffer, der Situation geschuldet ein wenig glücklich durch eine Flanke, die der Spieler Friedrichhalls am besten erreichte und somit den Anschlusstreffer perfekt machte. Dadurch erlangte das Spiel wieder an besonderer Spannung. Jedoch fielen im weiteren Spielverlauf keine weiteren Tore mehr. Dadurch gelang dem SC ein erneuter Sieg, der vierte in Folge.

Am nächsten Samstag, den 28.10., empfängt unsere A-Jugend dann bereits um 15.15 Uhr die SGM Krumme Ebene am heimischen Mönchswald.