Mit einem 3:1 Erfolg über Türkspor Neckarsulm II bleibt der SC Dahenfeld weiter ohne Punktverlust auf dem ersten Tabellenplatz.

Von Beginn an wollte die Heimmanschaft aus Dahenfeld die beiden deutlichen Niederlagen aus dem vergangenen Jahr vergessen machen. Aus diesem Grund attackierte man die gegnerische Abwehrreihe sehr früh und setzte sie so unter Druck. Die ersten Minuten war das Spiel ohne nennenswerte Torchancen, ehe Marcel Esslinger einen seiner überragenden langen Bälle in die Spitze spielte. Dennis Zürn stand so alleine vor dem gegnerischen Keeper und ließ sich die Chance nicht entgehen und drückte das Leder zum 1:0 ins Tor. In der Folgezeit wurde das Spiel hitziger und aggressiver, wobei sich die Gäste mehr auf das Gemecker konzentrierten als auf ihr eigenes Spiel. Der SCD ließ sich dabei jedoch aus der Ruhe bringen und konnte bis zur Halbzeit nicht mehr so konsequent wie in den ersten Minuten agieren.

Auch in der zweiten Halbzeit blieb das Spiel ruppig. Die Gäste aus Neckarsulm konnten einige gute Freistöße zum Glück der Dahenfelder nicht nutzen. Nach 61 Minuten dann die Erleichterung auf Seiten der Dahenfelder: nach einem guten Pass in die Spitze stand Timo Dittmann alleine vor dem gegnerischen Tor. Uneigennützig legte er quer zu Dennis Zürn, der das 2:0 markierte. Der Drops scheinte gelutscht zu sein, doch in der 75. Minute nutzten die Gäste aus Neckarsulm einen Fehler nach einem Eckball und erzielten den Anschlusstreffer. Bis zum Ende blieb es beim Spielstand von 2:1, ehe Matthias Wöhr nach einem präzisen Freistoß von Marcel Spohn den Ball einnetzte. Eine weitere dicke Gelegenheit ließ der Spielertrainer allerdings liegen und so blieb es letztendlich beim 3:1 für den SC Dahenfeld.