Wochenlang wurde hinter verschlossenen Türen getüftelt und gewerkelt. Pünktlich zum Dahenfelder Faschingsumzug wurden die Gerüchte bestätigt: der Dahenfelder Ortschaftsrat hat die jahrelange Warterei satt und nahm kurzerhand die Finanzierung für die Bebauung der Brunnengasse selbst in die Hand. Die findigen Damen und Herren, deren Namen nicht weiter genannt werden dürfen, druckten das benötigte Geld selbst und übergaben es der Stadt Neckarsulm. Sichtlich erleichtert präsentierte sich die Truppe am Sonntag auf dem wohl kleinsten Umzug im Unterland. Das zu viel gedruckte Geld wurde an die anwesend Besucher großzügig verteilt. Am Ende wurde der Erfolg ausgelassen in der Hüttberghalle Dahenfeld gefeiert. Eine offizielle Stellungnahme der Stadt Neckarsulm steht noch aus.