Schon nach 5 Minuten hätte das Spiel entschieden sein können. Dennis Leitz und Marlon Keicher vergaben Chancen im Halbminutentakt. Der SC von Beginn an spielbestimmend. Konzentriert ging man zu Werke und spielte überlegen nach vorne. Einziges Manko, kein Treffer. Kapitän Leitz erlöste sein Team in der 10 Minute mit dem 1:0. Er legte sich den Ball selbst vor, in dem er den Ball hoch über den herausstürzenden Torwart hob und in dann kurz vor der Linie selbst einköpfte. Danach legte der SC los. Das 2:0, durch Jonas Halter, nach einem Solo durch drei Abwehrspieler hindurch, war die Belohnung für das mutige Spiel nach vorne. Selbst das zwischenzeitliche 2:1 durch Bachenau und die Auswechslung von Kapitän Leitz konnte unsere Mannschaft nicht stoppen. Beim Gegentreffer erwischte der Schütze der Bachenauer den Dahenfelder Keeper Schiemer auf dem falschen Fuß.  Doch das war nur ein Schönheitsfehler zweimal Halter, zweimal Seba Klamser, der eine Weltklasseleistung im defensiven Mittelfeld spielte, und Fabian Fisscher schraubten das Ergebnis noch vor der Pause auf 7:1. Fabi Fischer krönte seine guten Leistungen in den letzen Wochen mit einem Tor aus 40 Metern.Er sah, dass der Bachenauer Torwart ein wenig zu weit vor dem Tor stand, zielte und hämmerte den Ball aus der eigenen Hälfte unter die Latte. Früh schon war in diesem Spiel zu spüren, hier kann es nur einen Sieger, nähmlich den SC, geben. Der verletzt in die Partie gegangene Kapitän wurde früh in der 1. Hälfte aus dem Spiel genommen. Die Trainer wollten ihn schonen. Doch in der letzten Viertelstunde war er es, der den 8:1 Endstand erzielte. Zuvor wurden im sicheren Gefühl das Spiel zu gewinnen, die Sache nicht mehr so ganz ernst genommen. Jonas Heinrich, Johannes Kwasnitza, Semih Pehlivan und Jonas Halter konnten viele gute Möglichkeiten nicht nutzten. So blieb es beim hochverdienten 8:1 Sieg und Tabellenplatz 2.

Bilder zum Spiel