24.10.2010 SC Dahenfeld - TSV Hardthausen II 2:1

SC Dahenfeld kämpft sich nach 0:1 Rückstand zum verdienten Sieg.

Der SC begann stark und konnte sich nach geschätzten 10 Sekunden die erste Torchance erspielen, die Dennis Zürn vergab. Innerhalb der ersten 10 Minuten hatten nochmals Zürn und Luca Dulz das 1:0 auf dem Fuß, man scheiterte allerdings aus kurzer Distanz. Im Gegensatz zu den letzten Spielen konnten die SC-Trainer ihren Spielern diesmal nicht vorwerfen, man habe die Anfangsphase verschlafen. Immer wieder wurden trotz der schlechten Platzverhältnisse schöne Spielzüge kreiert. Da aber die letzte Effizients vor dem Tor fehlte, ging man mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. In der 55. Minute konnte Hardthausen mit einem schönen Konter das 1:0 erzielen. Durch ein Fehlpass im Dahenfelder Ausbauspiel begünstigte man das Gegentor, das zu einem unangehmen Zeitpunkt fiel. Der SC brauchte einige Minuten um sich von diesem Schock zu erholen. Hardthausen spielte fortan mutiger und hatte noch die ein oder andere Torchance. Da Dahenfeld aber noch rechtzeitig den Hebel umlegen konnte, gehörten die letzten 20 Minuten der Partie dem SC. Zunächst glich Dennis Zürn nach feiner Einzelleistung zum 1:1 aus. Jener konnte sich kurz darauf zwei weitere Torchancen erspielen. Da Dahenfeld den Druck nochmals erhöhen konnte, war es wohl verdient, dass Max Bauer nach Ecke von Axel Zimmermann zur 2:1 Führung traf. Zimmermann, der davor einige scharfe Eckbälle hereinbrachte, fand in dieser Szene mit Max Bauer endlich einen passenden Verwerter, der unhaltbar für den Torwart einköpfte. Dahenfeld übernahm nun die Kontrolle über das Spiel und ließ keine Chancen mehr zu. Der SC steht somit mit 19 Punkten weiter auf Platz eins der Tabelle vor der SGM Binswangen, die zwar einen Punkt, dafür aber auch ein Spiel weniger hat.