Dank einer starken zweiten Halbzeit sichert sich der SC Dahenfeld den höchsten Sieg der Vereinsgeschichte seit der Saison 2006 / 2007. Mit 12:1 besiegt die Mannschaft um Trainer Matthias Wöhr und Werner Seitz die Gäste aus Duttenberg.

In der ersten Halbzeit waren die Dahenfelder schon deutlich überlegen, konnten jedoch ihre Chancen nicht konsequent genug nutzen. Erst nach 16 Minuten erzielte Dennis Zürn die Führung. Nach 27 Minuten legte Christoph Häußler nach einem starken Doppelpass zwischen Timo Dittmann und Dennis Zürn nach. Einziger Wehrmutstropfen an diesem Tag war der Gegentreffer nach 30 Minuten, der das Spiel vom Ergebnis spannend machte. Bis zur Pause waren die Dahenfelder weiter klar überlegen, aber nutzten ihre Chancen nicht.

Nach der Pause ging es dann richtig los. Nach 51 Minuten erzielte Dennis Zürn seinen zweiten Treffer an diesem Tag. Es folgten Lucca Kühner, Timo Dittmann und Simon Glatzel mit ihren Toren im Minutentakt. Bis zum Ende der Partie machten die Dahenfelder das Dutzend voll und erzielten wunderbare Tore, wie beispielsweise das von Jonas Halter, der sich aus 20 Metern ein Herz fasste und das Leder unhaltbar im Winkel versenkte. Die weiteren Torschützen waren erneut Simon Glatzel, Christoph Häußler und Kapitän Marco Roth. Den Schlusspunkt setzte Thomas Heinrich mit einem wunderbaren Seitfallzieher.