Der erste Pflichtspielsieg in diesem Jahr ist im Sack! Nach der Niederlage in der vergangenen Woche gegen Widdern / Olnhausen setzte die erste Mannschaft des SC Dahenfeld auf das heutige Spiel um mit einer Siegesserie doch noch auf die vorderen Plätze aufzuschließen.

Die erste Halbzeit war allerdings aus Dahenfelder Sicht zum Vergessen. Der starke Gegenwind machte der Mannschaft zu schaffen, sodass die Gastgeber aus Bad Wimpfen besser im Spiel waren und auch gute Gelegenheiten hatten um in Führung zu gehen. Der heute starke Patrick Roth verhinderte jedoch mit einigen Paraden immer wieder den Rückstand. Nur gelegentlich konnte den die Dahenfelder ihre starke Offensive in Szene setzen, doch ein Tor sprang dabei nicht heraus.
In der zweiten Hälfte spielte man mit dem Wind und das Blatt wendete sich, denn das Spiel fand nun hauptsächlich in der Hälfte von Bad Wimpfen statt. So gelang es auch Dennis Zürn in der 53. Minute den Führungstreffer zu erzielen. Nach einer Ecke von Timo Dittmann kam Lucca Kühner zum Kopfball. Nach einem Durcheinander stand Stürmer Zürn an der richtigen Stelle und netzte ein. In der Folgezeit waren die Dahenfelder auf den zweiten Treffer aus, der schließlich auch gelang. Rouven Cornehl führte einen Freistoß an der Mittellinie schnell aus, sodass Timo Dittmann alleine vor dem gegnerischen Tor stand. Der gegnerische Keeper konnte gegen den platzierten Schuss nichts machen und so stand es 0:2. Kurz vor Ende der Partie fiel dann schlussendlich das 0:3 durch Christoph Häußler. Vorausgegangen war ein klasse Doppelpass zwischen Thomas Heinrich und Timo Dittmann, der über links außen zurück zu Matthias Wöhr legte. Mit all seiner Erfahrung und Ruhe legte dieser den Ball nochmals quer zu Christoph, der schließlich den Angriff mit seinem Treffer abschloss.

Am Ende war es ein wichtiger Sieg für den SC Dahenfeld, der damit die Mannschaft aus Bad Wimpfen in der Tabelle überholt. In der kommenden Woche ist der TSV Untereisesheim zu Gast in Dahenfeld.